Verein KISS - Zeit bleibt wertvollDie Altervorsorge der Zukunft

Herzlich willkommen im Toggenburg!

Ein kleiner Baumwollfaden

Es war einmal ein kleiner Baumwollfaden, der hatte Angst, dass es nicht ausreicht, so, wie er war: "Für ein Schiffstau bin ich viel zu schwach", sagte er sich, "und für einen Pullover zu kurz. An andere anzuknüpfen, habe ich viel zu viele Hemmungen. Für eine Stickerei eigne ich mich auch nicht, dazu bin ich zu blass und farblos. Ja, wenn ich aus Seide wäre, dann könnte ich eine Stola verzieren oder ein Kleid. Aber so?! Es reicht nicht! Was kann ich schon? Niemand braucht mich. Niemand mag mich - und ich mich selbst am wenigsten."

So sprach der kleine Baumwollfaden, legte traurige Musik auf und fühlte sich ganz niedergeschlagen in seinem Selbstmitleid.
Währenddessen läuft draussen in der kalten Nacht ein Klümpchen Wachs in der beängstigenden Dunkelheit verzweifelt umher. "Für eine dicke Weihnachtskerze bin ich viel zu klein" jammert es "und wärmen kann ich kleines Ding alleine auch niemanden. Um Schmuck für eine tolle grosse Kerze zu sein, bin ich zu langweilig. Ach was soll ich denn nur tun, so alleine in der Dunkelheit?"

Da kommt das kleine Klümpchen Wachs am Häuschen des Baumwollfadens vorbei! Und da es so sehr fror und seine Angst so riesig war, klopfte es schüchtern an die Türe.
Als es den niedergeschlagenen kleinen Baumwollfaden sah, kam ihm ein wunderschöner Gedanke. Eifrig sagte das Wachs: "Lass dich doch nicht so hängen, du Baumwollfaden. Ich hab' da so eine Idee: Wir beide tun uns zusammen. Für eine grosse Weihnachtskerze bist du zwar als Docht zu kurz und ich hab' dafür nicht genug Wachs, aber für ein Teelicht reicht es allemal. Es ist doch viel besser, ein kleines Licht anzuzünden, als immer nur über die Dunkelheit zu jammern!" Ein kleines Lächeln huschte über das Gesicht des Baumwollfadens und er wurde plötzlich ganz glücklich. Er tat sich mit dem Klümpchen Wachs zusammen und sagte: "Nun hat mein Dasein doch einen Sinn."

Wer weiss, vielleicht gibt es in der Welt noch mehr kurze Baumwollfäden und kleine Wachsklümpchen, die sich zusammentun könnten, um der Welt zu leuchten?!

KISS Toggenburg, der Film

KISS Genossenschaft Toggenburg ist gegründet! - Die erste in der Ostschweiz!

Herzlich willkommen

Wir freuen uns, dass Sie sich für KISS - Nachbarschaftshilfe mit Zeitgutschriften interessieren. KISS bedeutet keep it small and simple - schlank und einfach. Wir laden Lichtensteiger Einwohner/innen herzlich ein, mit uns zusammen das Projekt KISS aufzubauen.

Es geht um ein Geben und Nehmen - um Begleitung und Betreuung. Mit Nachbarschaftshilfe unterstützen Menschen einander, so dass vor allem ältere Menschen und auch jüngere in Notsituationen (Unfall, Krankheit) möglichst lange gut begleitet und betreut in ihrem Zuhause bleiben können. Selbstverständlich können auch junge Menschen mit ihrer Hilfe mittun und kommen so in den Genuss, für sich eine Altersvorsorge mit einem Zeitkonto aufzubauen.

Zäme goht alles liechter!

Gründungsfeier hat am 12. Dezember 2016 stattgefunden

Im Lichtensteiger Netzwerk 60+, einem partizipativen Prozess mit 120 Seniorinnen und Senioren ist die Idee entstanden ein Zeitvorsorgesystem aufzubauen. Dabei stiessen die engagierten Bürgerinnen und Bürger auf das Modell „KISS“, welches bereits erfolgreich funktioniert in der Zentralschweiz. In Lichtensteig wurde am 29. September 2016 nun die erste Ostschweizer Genossenschaft gegründet und die Gründungsfeier fand am 12. Dezember 2016 statt.